Archiv:
Der Hamburger Juristenball 2011

"Der Juristenball hat wieder eine Seele"

Der 55. Juristenball im Hotel Atlantic Kempinski war ein großer Erfolg. Rund 450 Gäste kamen, sahen und tanzten bis in den frühen Morgen und am Ende waren sich die Besucher einig: "Der Juristenball hat wieder eine Seele".

Vieles war in diesem Jahr neu und genau das hauchte einem der wichtigen gesellschaftlichen Ereignisse Hamburgs wieder frisches Leben ein. Erstmals konnten sich die Gäste bei einem Sektempfang in der Hotellobby auf eine lange Ballnacht einstimmen. Anschließend wurde im Großen Festsaal ein Drei-Gänge-Menü mit Gemüseterrine, Rinderfilet und Nachtischvariationen serviert.

Um 21:00 Uhr begrüßten die Vorsitzende des Hamburgischen Anwaltvereins, Ulrike Hundt-Neumann, zusammen mit dem Vorsitzenden des Hamburgischen Richtervereins, Dr. Marc Tully, die Gäste und den Schirmherrn des Abends, Justizsenator Heino Vahldieck. Nach seiner humorigen Rede wurde getanzt: Die Debütanten der Tanzschule Drehmoment präsentierten eine Quadrille und eröffneten damit die Tanzfläche für die Gäste.

Im Großen Festsaal sorgte das Salon Orchester Berlin mit Liedern der 20er bis 60er Jahre für Stimmung. Wer es moderner mochte, traf sich zu Cover Songs der New Insiders im Goldenen Saal und so richtig swingen konnten die Ballgäste bei den Justizjazzern im Senatszimmer. Bis in die frühen Morgenstunden sorgte DJ Leonard Koerner außerdem für echtes Discofeeling.

"Großartige Stimmung", "Ich habe lange nicht mehr so viel getanzt", "Ich freue mich schon auf den nächsten Juristenball" - die Gäste waren begeistert vom neuen Konzept des Juristenballs und genossen in den kurzen Tanzpausen die stimmungsvolle Blumen-Dekoration, den Blick in das Ballmagazin "Juristenballmanach" oder ein "Freibier" an der Bar der Holsten-Brauerei.

Und auch die diesjährigen Ehrengäste genossen den Abend: Die Senatoren Heino Vahldieck und Reinhard Stuth, der DAV-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Ewer, der ehemalige Erste Bürgermeister Dr. Henning Voscherau, die Gerichtspräsidenten Dr. Rolf Gestefeld, Werner Kuhr, der Präsident der Universität Hamburg Prof. Dr. Dieter Lenzen, der Präsident der Bucerius Law School, Prof. Dr. Dres. h.c. Karsten Schmidt mit seiner Ehefrau Dr. Inga Schmidt-Syaßen, Ehrenvorsitzende des Hamburgischen Richtervereins.

Die Mitglieder des Festausschusses und die Sponsoren Rindchen's Weinkontor, Montblanc, DANV, Uhrenmanufaktur Hentschel, Hamburgischer Notarverein und Hamburgischer Anwaltverein machten den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wir freuen uns schon jetzt auf den 56. Juristenball und eine wunderschöne Ballnacht am 18. Februar 2012.